Ziele im Sportunterricht

Umsetzung von Zielen im Sportunterricht

Mit dem neuen vorläufigen Rahmenplan für Unterricht und Erziehung in der Berliner Schule, Berufsbildenden Schule, Fach Sport (2004/2005), ist eine deutliche Abkehr von der Vermittlung sportartspezifischer Fertigkeiten und Fähigkeiten zu erkennen.

Im Vordergrund steht die Schulung und Förderung übergeordneter Kompetenzen und spezieller Schlüsselqualifikationen.
Im Vordergrund steht die Schulung und Förderung übergeordneter Kompetenzen (Fach-, Sozial-, Personal-, Methoden- und Lernkompetenz) und spezieller Schlüsselqualifikationen (Gesundheit, Wahrnehmungsfähigkeit, Verantworliches Handeln, Kooperations- und Kommunikationsfähigkeit Leistungsorinetiertes Handeln, Taktisches und strategisches Handeln, Kreativität, Bewegungsrepertoire und Erfahrungshorizont).

Ausgehend von den Prinzipien des Sportunterrichtes an der Annedore-Leber-Oberschule entscheiden sich die Schüler und Schülerinnen mit Hilfe von Wahlplakaten zu Beginn eines Schulhalbjahres für einen Themenschwerpunkt.

Hierbei werden im Gespräch Möglichkeiten der Umsetzung diskutiert und auch eigene Vorstellungen, Wünsche und Erfahrungen der Schülerinnen und Schüler eingebracht.

Anhand der materiellen und personellen Voraussetzungen im Fachbereich Sport und der situativen Bedingungen der Schülerinnen und Schüler kommt es dann zu einer Übereinkunft bezüglich des Ablaufes und der Inhalte des Unterrichtes.

Umsetzung im Sportunterricht: Marathonschwimmen, Schwimmabzeichen

Die oben dargestellten Beispiel sind nur ein Auszug aus dem umfangreichen Programm des Sportunterrichts der Annedore-Leber-Oberschule.